Sprungbrett in Richtung Digitale Welt

Landesweites Kompetenzzentrum nimmt Fahrt auf

Kleine und mittlere Betriebe in Schleswig-Holstein können bei Themen rund um die Digitalisierung jetzt bei einem speziellen Kompetenzzentrum in Kiel Rat einholen. Zum offiziellen Auftakt an der Fachhochschule kamen heute über 250 Gäste aus Wirtschaft, Politik, Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Das Zentrum ist Teil einer Digitalinitiative des Bundeswirtschaftsministeriums für den Mittelstand. Es vereint sechs Konsortialpartner aus Kiel, Lübeck und Neumünster. Der Bund fördert die Einrichtung mit rund vier Millionen Euro für die kommenden drei Jahre.

Die Unternehmen müssten vor den Veränderungen, die mit der Digitalisierung einhergingen, nicht zurückschrecken, sagte Wirtschaftsminister Bernd Buchholz (FDP). Das Kompetenzzentrum diene dem Mittelstand praxisnah und anschaulich als erste Anlaufstelle bei Fragen zur Digitalisierung. Buchholz rief die Wirtschaft auf, das Angebot auch anzunehmen.

"Gemeinsam bieten wir sowohl branchenspezifische Themen für den Maschinenbau, die Lebensmittel- und Medizintechnik als auch branchenübergreifende Querschnittsthemen wie Geschäftsmodelle, Wirtschaftlichkeit und Interoperabilität an", erläuterte der Sprecher des Kompetenzzentrums, Jürgen Mallon. "Diese Kombination ist eine gelungene Mischung, um Unternehmen in Schleswig-Holstein durch kostenfreie Informationsveranstaltungen, Seminare, Labortouren, Sprechstunden und konkrete Hilfen vor Ort bei der Digitalisierung zu begleiten."

 

Quelle: Wirtschaftsministerium SH