Azubi-Eingang

Mach Deine Karriere im echten Norden!

Schüler-Eingang

Starte Dein Berufsleben im echten Norden!

Flache Hierarchien.
Hohe Karriere­chancen.

Top-Arbeitgeber, Zukunftsbranchen, beste Perspektiven und die ideale Work-Life-Balance: In Schleswig-Holstein hast Du für eine tolle berufliche Entwicklung alles vor der Tür. Genau wie unsere fünf Echte-Norden-Botschafter. Hier und auf Instagram erzählen sie ihre Erfolgsgeschichten.

Echte Aufsteiger­geschichten aus
dem echten Norden:

Christian
Maritime Wirtschaft

Claudia und Anja
Gesundheitswirtschaft

Timo
Pflege

Carolin
Life Sciences

Kathi
Tourismus

Mit dem Fortschritt in einem Boot: Die Werft ist Christians Revier. An seinem Job als Vorarbeiter im Bereich Metallbau schätzt er besonders seinen Arbeitsplatz direkt an der Kieler Förde, aber auch das breite Tätigkeitsfeld. Nebenbei arbeitet Christian längst am Ausbau der nächsten Karrierestufe – bevor er sich nach Feierabend mit seiner Kamera bewaffnet durch Wind, Wetter und Wellen kämpft. Immer auf der Jagd nach neuen spannenden Perspektiven im echten Norden. 

Ganz Ohr für noch mehr Erfolg: Claudia und Anja haben vieles gemeinsam. Den Meistertitel für Hörakustik zum Beispiel. Genau wie die Verantwortung für fünf Mitarbeiter, seit sie gemeinsam ein Unternehmen für Hörakustik in Lübeck übernommen haben. Und wer hart arbeitet, muss nach Feierabend auch mal Dampf ablassen; so wie Claudia beim Taekwondo. Während Anja beim Paddeln auf der Wakenitz entspannt – auf direktem Kurs in eine erfolgreiche Zukunft im echten Norden. 

Dem Glück auf die Sprünge helfen: Timo ist Kranken- und Gesundheitspfleger mit einer Weiterbildung im Bereich Anästhesie. Nebenbei hat er sein Hobby zum Beruf gemacht: Gemeinsam mit einem Partner betreibt Timo seine eigene Kiteschule. Außerdem ist er erfolgreich als Teamfahrer unterwegs. An Land entscheidet er sich meistens für sein Longboard, um von A nach B zu kommen. Schließlich sind schöne Ecken im echten Norden nie weit voneinander entfernt.

Die beste Formel für die Zukunft: Carolin entschied sich zuerst für ein Chemiestudium. Das war ihr dann aber zu trocken. Kurzerhand entschied sie sich um und absolvierte eine Ausbildung zur Pharmakantin. Es folgten einige Weiter- und Fortbildungen – u. a. zur Industriemeisterin Chemie. Ein Glück, dass auch innerhalb ihres Teams die Chemie stimmt. Ihre Freizeit verbringt Carolin am liebsten auf dem Fußballplatz. Oder am Meer, um in Ruhe ihren weiteren Werdegang im echten Norden zu planen.

Ein Job mit Life-Life-Balance: Kathi steht aufs Reisen. Gefühlt war sie schon überall auf der Welt; dabei aber immer auf dem Sprung. In St. Peter-Ording ist sie angekommen. Denn hier hat sie alles, was sie sich wünscht. Im (örtlichen) Beach Motel ist Kathi Frontoffice-Managerin und gute Seele des Hauses zugleich. Und wenn sie zwischendurch kurz Zeit hat, stürzt sie sich für einen Ritt auf ihrem Surfbrett direkt in die Wellen. Kein Wunder, dass Kathi immer ein Lächeln auf den Lippen hat.  

Hier darfst Du nicht fehlen!

Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec Teilnahmebedingungen.

  1. Integer tincidunt
  2. Nullam dictum felis #LoremIpsum
  3. Donec pede justo, fringilla vel @sh_derechtenorden

Foodtruck ahoi!

Nach der Berufsschule ist vor dem Brötchenerwerb: Vom 25.04. bis 22.05.2019 war der bleiboben-Foodtruck unterwegs zu Berufsschulen und beruflichen Bildungseinrichtungen im echten Norden. Unter dem Motto "Fisch & Tipps“ konnten sich die Berufsschüler zu den nächsten Schritten auf ihrem Werdegang in Schleswig-Holstein informieren und sich dabei ein Gratis-Fischbrötchen schmecken lassen. 

Zusätzlich wurden im Rahmen eines Gewinnspiels fünf Flüge mit dem bleiboben-Flyboard auf der Kieler Woche verlost. Die Gewinner werden bis zum 07. Juni 2019 per E-Mail benachrichtigt. 

Dein direktester Weg an die Spitze.

Bleib dran und arbeite nach der Ausbildung direkt in Deinem Beruf. So kannst Du Dein Know-how direkt einsetzen und erweitern. Du verdienst sofort gutes Geld und baust Dir schneller was auf. Genau wie rund zwei Drittel aller Absolventen im echten Norden, die nach der Ausbildung im Ausbildungsbetrieb bleiben. Und wenn es nach der Ausbildung nicht direkt zur Übernahme kommt, hast Du hier Alternativen ohne Ende.

Branchen wie Sand am Meer.

Ob etablierte Wirtschaftsmotoren wie Maritime Wirtschaft und Tourismus oder echte Wachstumsbranchen wie Erneuerbare Energien und Ernährungswirtschaft: Mit einer abgeschlossenen Ausbildung hast Du im echten Norden viele Optionen. Oft ist auch ein Quereinstieg in eine andere Branche möglich.

Maritime
Wirtschaft

Erneuerbare
Energien

Ernährungswirtschaft

Tourismus

Maschinenbau

Gesundheitswirtschaft

Life
Sciences

Logistik

Digitale
Wirtschaft

Ob Schiffbau, Meeresforschung oder Tiefseetechnologie: In der maritimen Wirtschaft begegnen Dir alle Forschungs-, Entwicklungs- und Produktionsaktivitäten, die mit dem Meer zu tun haben. Sie trägt 12% zum Bruttoinlandsprodukt von Schleswig-Holstein bei und ist eine echte Größe. Mit jeder Menge beruflicher Möglichkeiten für u. a. Industriemechaniker/-innen, Elektroniker/-innen und Mechatroniker/-innen.

Mehr Infos auch beim Cluster MCN.

Schleswig-Holstein ist ein Exportmeister für saubere Energie. Den größten Teil erzeugen die Windparks an Land und vor den Küsten. Parallel dazu wird die Fotovoltaik-, Geothermie- und Biomassenutzung vorangetrieben. Genau wie der Ausbau des Stromnetzes. Es gibt viele Bereiche, um hier aktiv zu werden – z. B. als Energietechniker/-in, Mechatroniker/-in oder Elektroniker/-in.

Mehr Infos auch beim Cluster EE.SH.

Sie ist die zweitgrößte Branche des verarbeitenden Gewerbes und einer der wichtigsten Wirtschaftszweige im echten Norden. Die Ernährungswirtschaft ist ein  dichtes  Netz aus Produzenten, Veredlern, Entwicklern und Anbietern. Elektroniker/-innen, Industriemechaniker/-innen sowie Mechatroniker/-innen sind dort besonders gefragt. 

Mehr Infos auch beim Cluster foodRegio.

Da geht was: Über 34 Millionen Übernachtungen hat der Tourismus allein 2018 in Schleswig-Holstein verbucht. Dazu kommen Tagesausflügler und Geschäftsreisende. Tendenz steigend. Der Tourismus im echten Norden ist also eine echte Boombranche – mit vielfältigen Chancen in Hotellerie, Gastronomie und Freizeitwirtschaft. Nach dem Motto: Arbeiten, wo andere Urlaub machen. Gerade für Hotel- und Restaurantfachkräfte steht der Wind zurzeit besonders günstig.

Mehr Infos auch beim Tourismus-Cluster SH.

„Made in Schleswig-Holstein“ – heiß begehrt rund um den Globus: Mit 20.000 Beschäftigten ist der Maschinenbau einer der wichtigsten Innovations- und Wachstumsmotoren im echten Norden. Von Anlagen- und Werkzeugmaschinenbau über Automatisierungstechnik bis hin zu Robotik und Künstlicher Intelligenz: In dieser Branche gibt es vor allem für Technikbegeisterte jede Menge spannende Jobs zu besetzen. In rund 150 Unternehmen kannst Du hier z. B. als Mechatroniker/-in, Industriemechaniker/-in oder Automatisierungstechniker/-in durchstarten.

Diese Branche vereint alle sozialen und technischen Berufssparten, die etwas mit dem Thema Gesundheit zu tun haben. Jeder 5. Beschäftigte im echten Norden arbeitet in diesem Bereich. Bundesweit eine Spitzenposition. Das breit gefächerte Berufsfeld der Pflege- und Gesundheitsdienstberufe verbindet Handwerkliches mit Sozialem. Tätig werden kann man z. B. sowohl in Krankenhäusern oder Reha-Zentren als auch für Pharmaunternehmen oder Hersteller medizinischer Hilfsmittel. In Schleswig-Holstein sind Alten-, Gesundheits- und Krankenpfleger/-innen, Hörakustiker/-innen sowie Orthopädie- und Rehatechniker/-innen besonders gefragt.

Der Gesundheitsmarkt boomt: Rund 140.000 Menschen arbeiten in etwa 260 Unternehmen der Medizintechnik, Biotechnologie und Pharmazie im echten Norden. Damit hält Schleswig-Holstein bundesweit eine Spitzenposition. Mit enormem Wachstumspotenzial gerade auch im Forschungs- und Wissensbereich. Das eröffnet klugen Köpfen beste Voraussetzungen für eine steile Karriere, z. B. in der Medizintechnik, Pharmazie oder Biotechnologie.

Mehr Infos auch beim Cluster LSN.

Die ideale Lage mitten in Europa und der Zugang zu zwei Meeren machen Schleswig-Holstein zu einem wichtigen Dreh- und Angelpunkt im internationalen Transport- und Logistikwesen. Lust in dieser Branche etwas zu bewegen? Zu Land, zu Wasser oder in der Luft? Mit rund 3.200 Unternehmen aus den Bereichen Verkehr, Häfen, Umschlag und Lagerwirtschaft hast Du im echten Norden die große Auswahl.

Mehr Infos auch bei der Logistik-Initiative Schleswig-Holstein e.V.

Die am schnellsten wachsende Branche im echten Norden: Schon heute sind knapp 8% aller schleswig-holsteinischen Unternehmen in Medien, IT sowie Informations- und Kommunikationstechnologie aktiv. Darunter viele kleine Unternehmen und Mittelständler, die perfekt an das hohe Innovationstempo angepasst sind. Hier können Berufsanfänger schnell Verantwortung übernehmen und die digitale Zukunft des Landes mitgestalten.

Mehr Infos auch beim Cluster DiWiSH.

Unternehmen für alles, was du vorhast.

Bei uns hast Du die große Auswahl an zukunftsfähigen Arbeitgebern. Du findest also schnell was Neues, falls Du in Deinem Ausbildungsbetrieb nicht übernommen werden kannst. Aber auch für Absolventen aus allen anderen Bundesländern lohnt sich ein Jobwechsel nach Schleswig-Holstein: Die meisten Unternehmen hier zählen zum starken Mittelstand. Viele sind sogar Weltmarktführer auf ihrem Gebiet. Außerdem machst Du schnell Karriere. Dank flacher Hierarchien und weil man früh Verantwortung an Dich abgibt. 

Hier geht's zu aktuellen Jobangeboten im echten Norden:

Du musst hier nicht alles auf eine Karte setzen. Kannst Du aber.

Entdecke einige von vielen tollen Unternehmen aus Schleswig-Holstein, bei denen Du richtig durchstarten kannst.  

Nächster Schritt: Fortschritt. Mit einer Fortbildung.

Du willst noch höher hinaus? Mach Deine von vielen Fortbildungen im echten Norden. Du kannst Deine beruflichen Skills auffrischen, erweitern oder für die nächste Karrierestufe ausbauen. Zum Beispiel mit einer Aufstiegsfortbildung zum Meister, Techniker oder Fachwirt. In vielen Fällen übernimmt der Arbeitgeber die Kosten. Oft ist auch staatliche Förderung wie das Aufstiegs-BAföG möglich. 

Noch mehr Infos gibts hier:

Höher, schneller, Weiterbildung.

Mach noch mehr aus Dir: Nutz das breite Weiterbildungsangebot im echten Norden. Ob zusätzliche Berufsqualifikation, erweiterter Bildungsabschluss oder um neue Berufsfelder abzuchecken. Das ist übrigens auch parallel zum Job über Bildungsfreistellung möglich. Du kannst Dich auch beruflich neu orientieren und eine Umschulung durchführen. Schleswig-Holstein unterstützt Dich dabei mit dem Weiterbildungsbonus: Bis zu 50% der Kosten werden übernommen.

Noch mehr Infos gibts hier:

Nicht irgendein Ort.
Sondern Dein Ort.

Es gibt viele schöne Orte auf der Welt. Einer der schönsten ist Dein Zuhause.
Hier kennst Du Dich aus, hast einen festen Freundeskreis und Deine Familie in der Nähe. Doch auch für alle, die nicht aus Schleswig-Holstein stammen, hat der echte Norden viel zu bieten. Dank wachsenden Branchen, starken Unternehmen und der guten Work-Life-Balance kannst Du der Zukunft ganz gelassen entgegenblicken. Die schlanken Strukturen und flachen Hierarchien im Mittelstand sind Rückenwind für die Karriere. Aber nicht nur zum beruflichen Erfolg hast Du hier kurze Wege. Sondern immer auch in die nächste Stadt, ins Grüne oder ans Meer. Wozu also das Glück woanders suchen, wenn Du es schon gefunden hast?