Branchen wie Sand am Meer.

Ob etablierte Wirtschaftsmotoren wie Maritime Wirtschaft und Tourismus oder echte Wachstumsbranchen wie Erneuerbare Energien und Digitale Wirtschaft: Mit einer dualen Berufsausbildung hast Du im echten Norden hohe Aufstiegschancen. Oft ist auch ein Quereinstieg in eine andere Branche möglich.
 

Digitale Wirtschaft. 

Die am schnellsten wachsende Branche im echten Norden: Schon heute sind knapp 8% aller schleswig-holsteinischen Unternehmen in Medien, IT sowie Informations- und Kommunikationstechnologie aktiv. Darunter viele kleine Unternehmen und Mittelständler, die perfekt an das hohe Innovationstempo angepasst sind. Hier können Berufsanfänger/-innen schnell Verantwortung übernehmen und die digitale Zukunft des Landes mitgestalten.

Mehr Infos auch beim Cluster DiWiSH oder auf der-echte-norden.info/digitalisierung
 

Ernährungswirtschaft. 

Sie ist die zweitgrößte Branche des verarbeitenden Gewerbes und einer der wichtigsten Wirtschaftszweige im echten Norden. Die Ernährungswirtschaft ist ein dichtes Netz aus Produktion, Veredelung, Entwicklung und Angebot. Elektroniker/-innen, Industriemechaniker/-innen sowie Mechatroniker/-innen sind dort besonders gefragt. Schau Dir die Aufsteigergeschichte von Dominik an. 

Mehr Infos auch beim Cluster foodRegio.
 

Erneuerbare Energien. 

Schleswig-Holstein ist ein Exportmeister für saubere Energie. Den größten Teil erzeugen die Windparks an Land und vor den Küsten. Parallel dazu wird die Fotovoltaik-, Geothermie- und Biomassenutzung vorangetrieben. Genau wie der Ausbau des Stromnetzes. Es gibt viele Bereiche, um hier aktiv zu werden – z. B. als Energietechniker/-in, Mechatroniker/-in oder Elektroniker/-in.

Mehr Infos auch beim Cluster EE.SH oder auf der-echte-norden.info/erneuerbare-energien
 

Gesundheitswirtschaft.  

Diese Branche vereint alle sozialen und technischen Berufssparten, die etwas mit dem Thema Gesundheit zu tun haben. Jeder 5. Beschäftigte im echten Norden arbeitet in diesem Bereich. Bundesweit eine Spitzenposition. Das breit gefächerte Berufsfeld der Pflege- und Gesundheitsdienstberufe verbindet Handwerkliches mit Sozialem. Tätig werden kann man z. B. sowohl in Krankenhäusern oder Reha-Zentren als auch für Pharmaunternehmen oder Hersteller medizinischer Hilfsmittel. In Schleswig-Holstein sind Pflegefachfrauen und -männer, Hörakustiker/-innen sowie Orthopädie- und Rehatechniker/-innen besonders gefragt. Schau Dir die Aufsteigergeschichte von Timo an. 

Mehr Infos auch auf der-echte-norden.info/gesundheitswirtschaft 
 

Life Sciences.

Rund 140.000 Menschen arbeiten in etwa 260 Unternehmen der Medizintechnik, Biotechnologie und Pharmazie im echten Norden. Damit hält Schleswig-Holstein bundesweit eine Spitzenposition. Mit enormem Wachstumspotenzial gerade auch im Forschungs- und Wissenschaftsbereich. Das eröffnet klugen Köpfen beste Voraussetzungen für eine steile Karriere. So wie Caro: Schau Dir ihre Aufsteigergeschichte an. 

Mehr Infos auch beim Cluster LSN
 

Logistik. 

Die ideale Lage mitten in Europa und der Zugang zu zwei Meeren machen Schleswig-Holstein zu einem wichtigen Dreh- und Angelpunkt im internationalen Transport- und Logistikwesen. Lust in dieser Branche etwas zu bewegen? Zu Land, zu Wasser oder in der Luft? Mit rund 3.200 Unternehmen aus den Bereichen Verkehr, Häfen, Umschlag und Lagerwirtschaft hast Du im echten Norden die große Auswahl und beste Karrierechancen. So wie Linn: Schau Dir ihre Aufsteigergeschichte an. 

Mehr Infos auch bei der Logistik-Initiative Schleswig-Holstein e.V.
 

Maritime Wirtschaft. 

Ob Schiffbau, Meeresforschung oder Tiefseetechnologie: In der maritimen Wirtschaft begegnen Dir alle Forschungs-, Entwicklungs- und Produktionsaktivitäten, die mit dem Meer zu tun haben. Sie trägt 12% zum Bruttoinlandsprodukt von Schleswig-Holstein bei und ist eine echte Größe. Mit jeder Menge beruflicher Möglichkeiten für u. a. Industriemechaniker/-innen, Elektroniker/-innen und Mechatroniker/-innen. Schau Dir die Aufsteigergeschichte von Christian an. 

Mehr Infos auch beim Cluster MCN.
 

Maschinenbau. 

„Made in Schleswig-Holstein“ – heiß begehrt rund um den Globus: Mit 20.000 Beschäftigten ist der Maschinenbau einer der wichtigsten Innovations- und Wachstumsmotoren im echten Norden. Von Anlagen- und Werkzeugmaschinenbau über Automatisierungstechnik bis hin zu Robotik und Künstlicher Intelligenz: In dieser Branche gibt es vor allem für Technikbegeisterte jede Menge spannende Jobs zu besetzen. In rund 150 Unternehmen kannst Du hier z. B. als Mechatroniker/-in, Industriemechaniker/-in oder Automatisierungstechniker/-in durchstarten.
 

Tourismus.  

Der Tourismus ist eines der wichtigsten wirtschaftlichen Standbeine für Schleswig-Holstein: 9,7 Mrd. Euro Bruttoumsatz (2019) und 160.000 direkt im Tourismus Beschäftigte sprechen für sich. Nach dem Motto: Arbeiten, wo andere Urlaub machen.
Die Möglichkeiten und Karrierechancen sind vielfältig – von Hotellerie bis Gastronomie. Schau Dir die Aufsteigergeschichte von Kathi an. 

Mehr Infos auch beim Tourismus-Cluster SH.